Baurechtszinsenpfandrecht

Der Baurechtsgeber hat gegenüber dem Baurechtsnehmer ein unmittelbares gesetzliches Pfandrecht: 

  • für die auf 3 jährliche Baurechtszinsen [vgl. ZGB 779i und ZGB 779k],
  • gegenüber dem jeweiligen Baurechtsnehmer dann, wenn die Baurechtszinsabrede im Grundbuch vorgemerkt ist. 

Drucken / Weiterempfehlen: